FACHHÄNDLER
SUCHE

Finden Sie Ihren
WAREMA Fachhändler

Informationen und praktische Tipps zu unseren Markisenstoffen

 

Stoffqualitäten

Hier finden Sie Informationen zu den einzelnen Stoffqualitäten und Tuchverarbeitungen.

Hier gehts weiter
 

Stoffeigenschaften

Typische Phänomene, UV-Schutz und Tipps zur Pflege

Klicken Sie hier.
 

Farbwirkungen

Die Farbe des Tuches beeinflusst die Atmosphäre entscheidend.

Lese Sie mehr
 

Die Markisen Kollektion

Faszinierend schön - die neuen Kollektionen.

Lesen Sie hier.

WAREMA Kollektionsberater

Tauchen Sie ein in die Farb- und Stoffvielfalt der WAREMA Kollektionen. Nutzen Sie unseren Kollektionsberater, um Ihr Sonnenschutzprodukt nach Ihren Wünschen zu gestalten! Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Trend-Dessins und ermöglichen Ihnen einen individuellen Gestaltungsspielraum.

BRICHBAG
Zweites Leben für Reststoffe

Nachhaltigkeit trifft auf soziales Engagement.
Besser kann es nicht laufen. 

Informationen zu den Stoffqualitäten und zur Tuchverarbeitung

Arcyl Lumera 3D Surface

Arcyl Lumera 3D Surface

Das Highlight der Markisen Kollektion!


  • 100% Markisen-Acryl-Gewebe
  • 60% der Fasern bestehen aus der neuartigen CBA-Faser (Clean Brillant Acrylic)
  • Optisch und haptisch greifbarer 3D Effekt
  • Reißfest, lichtecht, wasserabweisend (Wasserdichte 500 mm)

Acryl Lumera

Acryl Lumera


  • 100% Markisen-Acryl-Gewebe mit neuartiger CBA-Faser (Clean Brillant Acrylic) für eine satte, leuchtende und lichtechte Farbbrillanz
  • Weniger Schmutzhaftung dank glatter Oberfläche und hoher Gewebedichte
  • Hohe Reißfestig- und Langlebigkeit

Acryl Standard

Acryl Standard


  • 100% Marken-Acryl-Gewebe
  • Spinndüsengefärbt, lichtecht, wetterecht, reißfest, langlebig
  • Schmutz-/wasserabweisend und verrottungssicher dank luftdurchlässiger Imprägnierung

Die Garne der Stoffqualitäten im Vergleich

Die Garne der Stoffqualitäten im Vergleich

Acryl Perfora

Acryl Perfora


  • 100% Marken-Acryl-Gewebe mit spezieller Perforation
  • Spinndüsengefärbt, lichtecht, wetterecht, reißfest 
  • Hohe Durchsicht und Transparenz
  • Vermeidung von Stauhitze

Acryl All Weather

Acryl All Weather


  • 100% Marken-Acryl-Gewebe mit transparenter Acrylatbeschichtung auf der Außenseite 
  • Temporärer Regenschutz
  • Wasserdichte 1.000 mm

           
Sunworker Cristal

Sunworker Cristal


  • Polyestergewebe mit wasserdichter und lichtdurchlässiger Folienmembran
  • Wirksamer Regenschutz (100% wasserdicht) mit angenehmen Lichtverhältnissen unter der Markise
  • Schwer entflammbar gem. Baustoffklasse B1

 
WAREMA SecuTex-Gewebe A2

WAREMA SecuTex-Gewebe A2

  • Nicht brennbares (Baustoffklasse A2 nach DIN 4102-1) Glasfasergewebe mit Silikonbeschichtung
  • Reduziert Blendeffekte, Hitzestrahlung und gewährleistet ausreichend Transparenz
  • Ohne toxische Verbrennungsgase im Brandfall
  • PVC- und halogenfrei, geruchsneutral


Reinigungsempfehlung
Das WAREMA SecuTex-Gewebe A2 besteht aus einem mit Silikon beschichtetem Glasfasergewebe. Je nach Art der Verschmutzung können verschiedene Reiniger eingesetzt werden. Besonders zu empfehlen sind hierbei Reiniger auf alkoholischer Basis, wie:

  • Isopropanol (unverdünnt)
  • Glasreiniger
  • Desinfektionsmittel*

Für einfache Verschmutzungen kann auch tensidhaltiges Wasser verwendet werden. Die Reinigung erfolgt am besten durch feuchtes Abwischen mit einem fusselfreien Tuch. Die Verschmutzung kann durch einfaches Abwischen beseitigt werden. Zu starke Reibung mittels einer harten Bürste oder einem Schwamm ist zu vermeiden, da dadurch die Silikonschicht beschädigt oder abgelöst werden kann. Anstaubungen können abgeblasen oder sanft abgebürstet werden. Für eine partielle Verschmutzung kann eine Schmutzentfernung durch Tupfen mit einem Klebeband oftmals ausreichend sein.

*Unbedingt zu vermeiden sind säurehaltige und oxidierende Reiniger, da diese die Aluminiumbedampfung angreifen und zerstören können. Weiterhin ist von der Verwendung acetonhaltiger Reiniger, Waschbenzin und Verdünner (o.ä.) abzuraten.

 
Screen

Screen


  • Gewebe aus PVC-beschichteten Glasfasergarnen
  • Hohe Lichtdurchlässigkeit bei gleichzeitigem Sonnen- und Blendschutz
  • Hohe Formstabilität und hohe UV-Beständigkeit
  • Schwer entflammbar gem. Baustoffklasse B1 mit aufnehmen

 
Soltis 92

Soltis 92


  • Hochreißfestes Polyestergarn mit PVC-Beschichtung 
  • Blend- und Sonnenschutz bei gleichzeitiger Sicht nach draußen 
  • Zuverlässiger Hitzeschutz durch hohen Reflexionsgrad
  • Schwer entflammbar gem. Baustoffklasse B1

 
Twilight Pearl

Twilight Pearl


  • Polvestergewebe mit sehr guter Durchsicht nach draußen 
  • Hervorragend für den Einsatz im Volant-Rollo geeignet
  • Schwer entflammbar nach Baustoffklasse B1

Twilight Metal

Twilight Metal


  • Polyestergewebe mit spezieller Metallpartikel-Beschichtung
  • PVC-frei, Farb- und lichtecht
  • Schwer entflammbar nach Baustoffklasse B1

   
PVC-Sichtfenster

PVC-Sichtfenster


  • Transparente Folie aus 100% PVC
  • Ungestörte Sicht nach draußen 

 
Nähen, Kleben oder Schweißen

Nähen, Kleben oder Schweißen

Markisentücher werden in führenden Webereien Europas gewebt, mit denen WAREMA seit langer Zeit vertrauensvoll zusammenarbeitet und gemeinsame Entwicklungen vorantreibt. Die produktionstechnisch bedingten Bahnbreiten von 120 cm werden zum gewünschten Markisentuch verarbeitet. Bei der Verarbeitung können je nach Stoffqualität, technische Stoffeigenschaften oder persönliche Präferenzen verschiedene Verarbeitungsmethoden angewendet werden. Nachfolgend finden Sie die verschiedenen Verarbeitungsvarianten im Vergleich:

UltraSeam™: die neue Art der Tuchverbindung
Das innovative UltraSeam™ Klebeverfahren verändert die Zukunft der Markise. Bei der Verarbeitung der Nähte mittels UltraSeam™ werden die Stoffbahnen an den Schnittkanten des Tuchs gestoßen und mit dem UltraSeam™ Tape (Stoßnahtband) miteinander verbunden. Die Stofflagen wickeln glatt aufeinander, reduzieren den Wickeldurchmesser im Naht- und Saumbereich und verbessern effektiv das Wickelverhalten des Stoffs auf der Markise.

Das Wickelverhalten im Vergleich:
Links im Bild sehen Sie das herkömmliche Nähverfahren. Rechts im Bild zum Vergleich das neue UltraSeam™-Verfahren.


Nähen:
Der klassische Doppel-Steppstich und modernste Nähautomaten sorgen für gleichmäßige Nähte. Hierbei werden alle Nähte und Säume ausschließlich mit dem besonders langlebigen Tenara® PTFE (Teflon) Nähgarn in Rohweiß hergestellt. Standardmäßig werden alle Terrea Gelenkarm- und Kassetten-Markisen, soweit nicht anders angegeben, genäht ausgeliefert. 


Schweißen:
Die Stoffqualitäten Screen, Soltis 92 und Gewebelack werden generell in der Verarbeitung geschweißt miteinander verbunden. Die Verbindungsnähte sowie Säume dieser Stoffqualitäten werden in Längs- bzw. Querrichtung verschweißt. Dies geschieht mit Hilfe einer Hochfrequenz- bzw. Wärmeimpulsschweißanlage.

 

Zertifizierte Stoffe für messbare Qualität

Zertifizierte Stoffe für messbare Qualität
Zertifizierte Stoffe für messbare Qualität
Preisgekrönter Sonnenschutz von WAREMA
Knickfalten

Knickfalten

Knickfalten können beim Zuschneiden, Vernähen und Aufziehen auf das Markisengestell entstehen.

An der gefalteten Stelle kann insbesondere bei hellen Farben ein leichter Strich sichtbar werden. Gegen das Licht betrachtet wird dieser manchmal mit einem Schmutzstreifen verwechselt.

 
Wellenbildung im Naht- und Bahnenbereich

Wellenbildung im Naht- und Bahnenbereich

Wir vernähen die Markisentücher mit Doppelsteppstich auf modernsten Nähautomaten. So sorgen wir für gleichmäßige und fehlerfreie Nähte. Alle Verbindungsnähte und Säume werden mit dem besonders langlebigen, weißen TENARA® PTFE-Nähfaden aus Teflon genäht.

Da im Naht- und Saumbereich der Markisentücher zwei Stoffbahnen übereinanderliegen, muss die obere Tuchbahn beim Aufrollen einen längeren Weg zurücklegen. Diese erzeugt eine Spannung, die vereinzelt zu einer leichten Wellenbildung im Markisentuch führen kann.

 
Seitenbahnlängung

Seitenbahnlängung

Das Markisentuch muss stetig auf Spannung gehalten werden. Nähte und Säume dienen hier als zusätzliche Verstärkung. Wird das Tuch aufgerollt, kann sich der Druck auf die übereinanderliegenden Nähte und Säume erhöhen. 


Diese Beanspruchung kann das Markisentuch dehnen, was beim Ausfahren der Markise zu leicht gewellten Seitensäumen führt.

 
Wabenbildung

Wabenbildung

Um die Zugkräfte im Markisentuch optimal aufzufangen, werden hier die Kettfäden dichter gewebt als die Schussfäden. Durch die unterschiedliche Verwebung der Fäden kann ein Wabenbildungs-Effekt entstehen. Ungünstiger Lichteinfall und Nässe können diesen verstärken. Um dem entgegenzuwirken, sollte die Markise möglichst nicht im nassen Zustand eingefahren werden.


In sehr seltenen Fällen können sich die "Waben" auch bis zur Stoffbahnmitte ausdehnen.

 
Witterungseinflüsse

Witterungseinflüsse

Die spezielle Imprägnierung schützt das Markisentuch vor Regenwasser und anderen Witterungseinflüssen. Bei einer Mindestneigung von 14° kann leichter Regen gut ablaufen und die Markise bleibt witterungsbeständig.

Um Stockflecken zu vermeiden, sollte die Markise bei stärkerem Regen eingefahren und später zum Trocknen wieder ausgefahren werden.

 
Praxistest Texgard Easy Clean

Praxistest Texgard Easy Clean

Für einen perfekten und langanhaltenden Schutz Ihres Markisentuchs sorgt die Veredelung mit Texgard Easy Clean. Bei der Imprägnierung durchläuft das Tuch ein besonderes Flüssigkeitsbad bei dem jede einzelne Faser sorgfältig mit einer Schutzschicht umhüllt wird. Diese speziell entwickelte Imprägnierung verhindert das Eindringen von Wasser, Feuchtigkeit und Schmutz in die Faser und unterstützt den Selbstreinigungseffekt. Regenwasser und ölige Verunreinigungen haben durch die schmutzabweisende Komponente keine Chance, auf dem Markisentuch haften zu bleiben – sie perlen von der Tuchoberfläche ab. Ohne zusätzlichen Aufwand werden so Schmutzpartikel, die sich in den Trockenphasen auf dem Markisentuch angesammelt haben, mit der ablaufenden Flüssigkeit entfernt.


Erfreuen Sie sich lange an den leuchtenden Farben Ihres Markisentuchs und überzeugen Sie sich selbst von den funktionalen Eigenschaften der Markisen-Stoffe.


Auf der linken Seite sehen Sie ein sauberes Markisentuch (Bild 1). Für unseren Test (Bild 2) geben wir Schmutz und Wasser auf das Tuch. Sobald das Wasser den Schmutz erreicht, wird er mit Flüssigkeit abtransportiert und der Stoff ist Sauber. Der vom Wasser aufgenommene Schmutz wird einfach mit der Flüssigkeit abtransportiert (Bild 3). Auf dem Tuch bleiben keine Spuren zurück.

 
Sicher die Sonne genießen

Sicher die Sonne genießen

Sie lieben sonnige Tage und möchten bei schönem Wetter so viel Zeit wie möglich draußen genießen? Mit einer WAREMA Markise erfüllen Sie sich diesen Wunsch! Unsere Markisenstoffe erzielen eine Filterwirkung der UV-Strahlen zwischen 83 und 100 %. So bleiben Sie perfekt geschützt! Die Farbe des Markisentuchs spielt beim UV-Schutz auch eine entscheidende Rolle. Helle Farben haben einen niedrigen und dunklere Farben haben einen höheren UV-Schutz. Unter helleren Stoffen fühlt sich die Temperatur wärmer an als unter dunkleren Stoffen, da dunklere Stoffe mehr Sonnenstrahlung absorbiert.


Textiler Sonnenschutz nach UPF
UPF steht für Ultraviolet Protection Factor und gibt den Sonnenschutzfaktor von Markisenstoffen an. UPF ist vom Prinzip vergleichbar mit dem Lichtschutzfaktor LSF bei Sonnencremes, jedoch bieten Markisen einen weitaus höheren Schutz.
Der UPF-Sonnenschutzwert ist in Stufen eingeteilt, Die Tabelle zeigt Ihnen, wie lange Sie sich abhängig von Ihrem Hauttyp bei Sonneneinstrahlung unter eine Markise geschützt aufhalten können.


 
So pflegen Sie Ihren Markisenstoff richtig:

So pflegen Sie Ihren Markisenstoff richtig:

  • Lose aufliegenden Schmutz mit einer weichen Bürste vom trockenen Markisentuch entfernen.
  • Stark verkrustete Schmutzpartikel lösen sich leichter, wenn Sie die Markise vorher mit klarem Wasser benetzen. Den angelösten Schmutz entfernen Sie dann am besten mit einem Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch.
  • Vereinzelte kleinere Schmutzstreifen können ganz einfach mit einem Radiergummi entfernt werden.
  • Um Verschmutzungen oder Flecken zu entfernen, geben Sie maximal fünf bis zehn Prozent Feinwaschmittel in lauwarmes Wasser. Diese Reinigungslösung sollte nicht wärmer als 30° sein. Schäumen Sie die Mischung auf, indem Sie einen Schwamm eintauchen und ausdrücken. Bringen Sie dann den Schaum auf die Schmutzstellen auf und lassen ihn ca. 15-20 Minuten einwirken. Danach spülen Sie die Markise mit reichlich klarem Wasser ab.
  • Das Abspülen ist zwingend erforderlich, damit die wasserabweisende Imprägnierung des Markisentuches erhalten bleibt!
  • Lassen Sie die Markise nach der Behandlung gut trocknen, um Algen- und Schimmelbildung zu vermeiden. Auch wenn Sie die Markise einmal im nassen Zustand einfahren müssen, sollten Sie sie so bald wie möglich noch einmal zum vollständigen Trocknen ausfahren.

Ob und wie oft Sie Ihre Markise reinigen müssen, hängt in starkem Maße von Umgebungseinflüssen wie Verkehr, Luftverschmutzung, Industrieabgase, usw. und von der Farbe des eingesetzten Stoffes ab. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass eine Erstreinigung nach mehreren Jahren den Neuzustand des Stoffes nicht wiederherstellen kann.

Bitte beachten Sie auch diese wichtigen Hinweise:
  • Markisenstoffe können nicht in der Waschmaschine gewaschen werden.
  • Achtung! Vermeiden Sie starke Reibung, z. B. mit harten Bürsten oder Schwämmen. Das kann das Markisentuch aufrauen oder beschädigen und die Imprägnierung abtragen.
  • Bitte verwenden Sie keine Hochdruckreiniger zur Reinigung der Markise. Auch so entfernen Sie die Imprägnierung, zudem könnten Nähte reißen und der Stoff ernsthaft beschädigt werden.

Aus den genannten Pflegehinweisen können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden, da die Ergebnisse im Einzelfall von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig sind. Weitere Pflegehinweise für Ihr Markisentuch erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler.

 

WAREMA Kollektionsberater

Tauchen Sie ein in die Farb- und Stoffvielfalt der WAREMA Kollektionen. Nutzen Sie unseren Kollektionsberater, um Ihr Sonnenschutzprodukt nach Ihren Wünschen zu gestalten! Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Trend-Dessins und ermöglichen Ihnen einen individuellen Gestaltungsspielraum.

Entdecken Sie unsere
Broschüren und Prospekte

Finden Sie jetzt Ihren
kompetenten Berater vor Ort

  • Individuelle Beratung
  • Umfangreiche Produktauswahl
  • Inspirationen für Ihr Projekt